English texts | Impressum

Peter Kopp

Peter Kopp ist Gründer und Leiter von Vocal Concert Dresden und führte den Kammerchor zu jener künstlerisch bemerkenswerten Ausstrahlung, für die er seit langem auch international geschätzt wird.

Seit 1995 ist Peter Kopp zudem als Chordirigent beim Dresdner Kreuzchor tätig. In der täglichen Probenarbeit und als Dirigent bei Konzerten und Auftritten trägt er neben dem Kreuzkantor wesentlich zur Fortsetzung der 800-jährigen Tradition dieses berühmten Knabenchores bei. Wie schon bei dessen China-Debüt 2013 stand im vergangenen Jahr auch die zweite Tournee dorthin unter Kopps Leitung.

Als Dirigent gastierte Peter Kopp bei Festivals wie dem Ravello Festival, dem Bachfest Leipzig, den Dresdner Musikfestspielen und den Händelfestspielen in Halle und Göttingen sowie bei Klangkörpern wie dem Konzerthausorchester Berlin. Neben der Chorarbeit in seiner Heimatstadt übernahm er Einstudierungen bei renommierten Chören im In- und Ausland, zuletzt leitete er ein Bach-Projekt in Taiwan. Er arbeitet zudem regelmäßig als Gastdirigent der Bach Society Houston.

Peter Kopps breites musikalisches Interesse findet in seinen Konzerten und CD-Produktionen beredten Ausdruck. Seine intensive Beschäftigung und treffende Präsentation der Kostbarkeiten sächsischer Musikgeschichte sowie von Werken des italienischen Barock haben sowohl beim Publikum als auch bei der internationalen Musikpresse besondere Resonanz erfahren. Aber auch für die Musik der Renaissance, Romantik und Moderne findet er zu interessanten und eindrücklichen Interpretationen.

Peter Kopp absolvierte selbst seine Schulzeit als Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Einer Ausbildung zum Kirchenmusiker folgte ein Studium für Chor- und Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik in Dresden. Bereits als Student leitete Kopp den Dresdner Bachchor bei dessen Oratorienaufführungen.

Peter Kopp war Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und erster Preisträger der Johann-Walter-Plakette des Sächsischen Musikrates. Zudem wurde er mit dem Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

(Foto: Astrid Ackermann)